Unendlich wie Sterne im Universum erscheint die Zahl der Webseiten im WorldWideWeb. So ist jeder Webanbieter natürlich erfreut, wenn seine Webpräsenz in diesem ganzen Internetwust überhaupt entdeckt wird. Die Beiträge auf meiner Homepage sind zweckfrei, sie unterliegen keinem ökonomischen Zwang und dienen im tieferen Sinn nur der (eigenen) Unterhaltung. Finden sie darüber hinaus Zuspruch beim zufälligen oder wiederholten Besucher, ist das eine schöne Bestätigung meiner Bemühungen - und ich sage gern: Herzlich willkommen !

NEUES WAHRZEICHEN AUF DEM WURMBERG

Mit dem Abriss der Schanzenanlage 2014 wurde aus dem „oben ohne“ - Wurmberg ein Allerweltsberg. Das weithin sichtbare Wahrzeichen von Braunlage und dem Harz war wegen Einsturzgefahr abgerissen worden. Sehr zum Bedauern nicht nur der Braunlager Bevölkerung. Denn eine Schanze auf dem höchsten Gipfel eines Bundeslandes war eine einmalige Konstellation.

 Ohne die Initiative von Karin Lauber, Tochter der ehemaligen Wurmbergbauden-Betreiber Oskar und Ursula Wesche, wäre der Berg wohl für alle Zeiten ohne prägende Silhouette geblieben. Im Andenken an ihre Eltern hatte sich Frau Lauber jedoch zur Aufgabe gemacht, wieder einen Turm zu erstellen. Kein einfaches Unterfangen, wie sich jeder angesichts von zu erwartenden behördlichen Auflagen und Vorschriften vorstellen kann. Doch die Investorin ließ sich nicht beirren – und am 5.September 2019 war es nach 13 Monaten Bauzeit so weit: die Einweihung des neuen Aussichtsturmes konnte erfolgen. Mehr als eine Million Euro hatte das Unterfangen am Ende verschlungen...

 Der Turm ist 32 Meter hoch, die Aussichtsplattform erreicht eine Höhe von 1.000 Meter über NN. Gegen Entrichtung eines Eintrittspreises von € 5 können die Gäste über 162 Treppen oder bequem per Fahrstuhl in lichter Höhe die Rundumsicht genießen, Ausstellungen über die Geschichte des Wurmbergs ansehen – und anschließend eine Rutschpartie erleben: Eine Edelstahlröhre schlängelt sich außen in einer Höhe von 12m um den Turm und verspricht eine aufregende Abwärtsfahrt.

  Wer sich einen ersten Eindruck machen möchte, sollte das Video anschauen - mit Fotos aus alter Zeit. -----------------------------HD-Video - Lfzt. 5:35 Min.